Finanzen Versicherungen Vergleiche Kredite Vorsorge Tagesgeld einfachefinanzen.de - die Tarifexperten Finanzen Versicherungen Tagesgeld Rechner
Trennlinie
Vergleichsrechner Vergleichsrechner Trennbalken Haftpflicht-Versicherungen Haftpflicht-Versicherungen Trennbalken Versicherungen Finanzen Favoriten Zu den Favoriten hinzufügen Trennbalken Versicherungen Finanzen Suche Suche Trennbalken Versicherungen Finanzen Drucken Drucken
Trennlinie


TeaserSie sind auf der Suche nach günstigen Versicherungen. Mit unseren Vergleichsrechnern finden Sie das jeweils billigste Angebot. Link



Aktuelle Umfrage
Haben Sie eine Kranken-Zusatzversicherung?
Ja
Nein



TeaserVergleich der besten Reise Versicherungen, falls Sie im Ausland krank werden sollten. Link

TeaserWas genau ist eine Wohngebäude-Versicherung, was umfasst sie und worauf muss man beim Abschluss achten? Link

      


Balken
Newsarchiv
Seite drucken
Balken

Gut geschützt gegen schlechte Zahlungsmoral

Oftmals ist eine Firmeninsolvenz vermeidbar. Die Zahl der Insolvenzen ist im Vergleich zum ersten Halbjahr 2011 um rund vier Prozent gesunken, dennoch waren die ausstehenden Forderungen um einiges höher als im Vorjahr. Wie Firmen eine finanzielle Schieflage durch säumige Zahler vermeiden können.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) belief sich die Gesamtzahl aller gemeldeten Insolvenzen im ersten Halbjahr 2012 auf 76.968 Fälle. Das waren 4,2 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2011. Allerdings blieben in den ersten sechs Monaten in 2012 insgesamt 28,3 Milliarden Euro Forderungen unbezahlt. Das jedoch waren 12,5 Milliarden Euro mehr als noch im selben Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Von Januar bis einschließlich Juni 2012 haben deutsche Amtsgerichte 14.776 Unternehmensinsolvenzen gemeldet und damit 3,1 Prozent weniger als im ersten Halbjahr des Vorjahres. Auch bei den Verbrauchern und übrigen Schuldnern, wie ehemalige Selbstständige, reduzierten sich die gemeldeten Pleiten um rund 10.300 Fälle auf 62.192 Insolvenzen, also um 4,4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) vor Kurzem bekannt gab.

Pfeil Betriebshaftpflicht im Vergleich

80 Prozent höhere Forderungsausfälle

Die voraussichtlichen offenen Forderungen der Gläubiger für das erste Halbjahr 2012 beliefen sich nach Angaben der Gerichte auf rund 28,3 Milliarden Euro. Allerdings waren im Vergleich dazu im gleichen Zeitraum des Jahres 2011 nur 15,8 Milliarden Euro offen. Demnach hatten die Gläubiger in 2012 fast 80 Prozent höhere Zahlungsausfälle als im selben Vorjahreszeitraum.
Dass die offenen Forderungen in 2012 höher sind als im Vergleichszeitraum 2011, obwohl die Anzahl der Insolvenzen gesunken ist, ist nach Angaben von Destatis darauf zurückzuführen, dass im ersten Halbjahr 2012 mehr wirtschaftlich bedeutende Unternehmen Insolvenz anmeldeten als 2011.

Vorsichtsmaßnahmen gegen Forderungsausfälle

Also, trotzdem die Insolvenzen insgesamt zurückgegangen sind, kann für den einzelnen Betrieb jede unbezahlte Forderung, insbesondere wenn sie hoch ist, schnell zu einem Dominoeffekt führen. Selbst bei einem gut gehenden Unternehmen kann sich durch hohe Zahlungsausfälle die Bonität verschlechtern.

Schlimmstenfalls gerät der Betrieb selbst in finanzielle Schwierigkeiten und kann seinerseits Rechnungen nicht mehr pünktlich begleichen. Der Unternehmer sollte daher eigene Sicherungsmaßnahmen treffen, um Forderungsausfällen vorzubeugen.

Vor der Auftragsannahme kann beispielsweise die Bonität des möglichen Kunden bei einschlägigen Anbietern überprüft werden. Ein genaues Debitorenmanagement ermöglicht zudem, dass Zahlungsverzögerungen rasch erkannt werden, um umgehend reagieren zu können. Eine Garantie gegen Zahlungsausfälle ist dies jedoch nicht.

Weitere News:
Studie Direktbanken

Studie Direktbanken

Kontoführung: kostenlos, Kreditkarte: kostenlos, Banking: rund um die Uhr - mit attraktiven Angeboten und Leistungen… Link Lesen Sie mehr...

Autounfall: Vorsicht vor gegnerischen Versicherern

Autounfall: Vorsicht vor gegnerischen Versicherern

Ist man unverschuldet in einen Autounfall verwickelt, meldet sich oft bereits nach kurzer Zeit die… Link Lesen Sie mehr...

Lohnt sich die Altersvorsorge überhaupt?

Lohnt sich die Altersvorsorge überhaupt?

Mit der Altersvorsorge soll normalerweise sichergestellt werden, dass die Kosten für Miete, Lebensmittel, Hobbys und… Link Lesen Sie mehr...





Für die am meisten nachgefragten Kreditwünsche hier die besten Anbieter:
Für 12 Monate schon ab 3,45% eff Jahreszins
Targobank
24 - 36 Monate schon ab 3,90% eff Jahreszins
Barclaycard
Freiberufler-Kredit ab 4,99% eff Jahreszins
Netbank
Weitere Angebote finden Sie auch hier.

TeaserEinmal nicht aufgepasst und schon ist der Schaden da. Eine Privathaftpflicht Versicherung hilft den entstandenen Schaden zu minimieren. Alle Angebot im Vergleich. Link


TeaserLassen Sie Ihr Geld für Sie arbeiten. Die besten Festgeld Konten und Konditionen im direkten Vergleich. Link


TeaserFür wen lohnt sich der Abschluss einer privaten Krankenzusatzversicherung? Mehr dazu in unserem Ratgeber. Link

TeaserSichern Sie sich für den Streitfall ab. Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten eines eventuellen Rechtsstreits. Link

© einfachefinanzen.de 2008-2018 

Über uns | Suche | Impressum | AGB | Datenschutz | Erstinformation | Sitemap

Alle Angaben ohne Gewähr