Finanzen Versicherungen Vergleiche Kredite Vorsorge Tagesgeld einfachefinanzen.de - die Tarifexperten Finanzen Versicherungen Tagesgeld Rechner
Trennlinie
Vergleichsrechner Vergleichsrechner Trennbalken Haftpflicht-Versicherungen Haftpflicht-Versicherungen Trennbalken Versicherungen Finanzen Favoriten Zu den Favoriten hinzufügen Trennbalken Versicherungen Finanzen Suche Suche Trennbalken Versicherungen Finanzen Drucken Drucken
Trennlinie


TeaserSie sind auf der Suche nach günstigen Versicherungen. Mit unseren Vergleichsrechnern finden Sie das jeweils billigste Angebot. Link



Aktuelle Umfrage
Haben Sie eine Kranken-Zusatzversicherung?
Ja
Nein



TeaserVergleich der besten Reise Versicherungen, falls Sie im Ausland krank werden sollten. Link

TeaserWas genau ist eine Wohngebäude-Versicherung, was umfasst sie und worauf muss man beim Abschluss achten? Link

      


Balken
Newsarchiv
Seite drucken
Balken

Jetzt ist wieder Wechselzeit für Reifen

Zum Herbstanfang überlegen sich viele Autofahrer, von Sommer- auf Winterreifen zu wechseln. Einen festgelegten Zeitpunkt, wann eine Umrüstung notwendig ist, gibt es in Deutschland zwar nicht, allerdings kann ein zu später Wechsel nicht nur die Sicherheit, sondern auch ein Bußgeld kosten.

Für den Einsatz von Winterreifen lautet die Faustformel „Oktober bis Ostern“. Auch der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) empfiehlt allen Autofahrern, mit dem Wechsel nicht auf das erste Glatteis oder den ersten Schneefall zu warten, sondern bereits im Oktober auf Winterreifen umzurüsten. Das vermindert die Gefahr von Unfällen bei einem plötzlichen Kälte- beziehungsweise Wintereinbruch.

Pfeil Finden Sie den passenden Kfz-Versicherungsschutz im Vergleich

Zudem rät der BRV auch auf Winterreifen umzusteigen, wenn die Außentemperaturen für längere Zeit unter plus sieben Grad Celsius liegen. Während nämlich die Leistung von Sommerreifen bei kälteren Temperaturen kontinuierlich abnimmt, tritt bei Winterreifen das Gegenteil ein.

Hohes Risiko durch falsche Reifen

Laut BRV kommt ein Wagen mit Winterreifen bei 50 km/h nach 31 Metern zum Stehen, mit Sommerreifen erst nach 62 Metern. Bei Winterreifen sorgen zudem kälteflexible, weiche Laufstreifenmischungen und ein besonderes Profil mit feinen Lamellen bei Eis und Schnee für den bestmöglichen Grip.

Wer mit Sommerreifen bei herbst- oder winterlichen Straßenverhältnissen unterwegs ist, riskiert zudem ein Bußgeld von bis zu 80 Euro und einen Punkt im Flensburger Verkehrszentralregister.

Denn nach Paragraf 2 Absatz 3a Straßenverkehrsordnung müssen bei „Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch und Eis- oder Reifglätte“ auf allen Rädern eines im Straßenverkehr genutzten Fahrzeuges Winterreifen montiert sein.

Mindestens vier Millimeter Profiltiefe sollten es sein

Gestattet sind nur Winter-, Ganzjahres- oder auch Allwetterreifen, die mit einem Schneeflockensymbol oder der Bezeichnung „Matsch und Schnee“ (M+S) gekennzeichnet sind. Die vorgeschriebene Profiltiefe liegt wie bei allen Kfz-Reifen bei mindestens 1,6 Millimetern an jeder Stelle des Reifens. Experten raten jedoch zur eigenen Sicherheit zu einer Profiltiefe von mindestens vier Millimetern, liegt sie darunter, verlieren die Profillamellen ihre typischen Wintereigenschaften.

Die richtige Lagerung


Reifen wie auch Kompletträder (Reifen auf Felgen) sollen nach Angaben des BRV stets stehend oder auf einem Felgenbaum aufgehängt und nicht flach übereinander liegend gelagert werden. Zudem sollte vor dem Einlagern der Luftdruck um 0,5 bar erhöht werden, um sie stabiler zu lagern. Sinnvoll ist es, stehend gelagerte Reifen alle paar Wochen zu drehen, damit sie keine Standplatten bekommen.

Die Reifen sollten trocken und kühl, am besten zwischen 15 und 25 Grad Celsius gelagert werden – und nicht dicht an einem Heizkörper oder in der Sonne stehen, da sie sonst schneller porös werden. Für eine erneute Montage ist es sinnvoll, vor dem Abmontieren die Position der Reifen am Pkw mit Kreide auf die Reifenflanken zu schreiben, zum Beispiel HL für hinten links.

Neben einer Profilkontrolle, ob die Reifen später wieder verwendet werden können, sollten die Sommerreifen auch auf Beschädigungen und Fremdkörper untersucht werden. So können beschädigte Pneus eventuell noch repariert oder zumindest rechtzeitig vor dem nächsten Reifenwechsel ersetzt werden. Viele Reifenhändler und Werkstätten bieten neben einer fachgerechten Montage und einer Reifenprüfung gegen eine Gebühr oft auch eine professionelle Einlagerung an.

Weitere News:
Studie Direktbanken

Studie Direktbanken

Kontoführung: kostenlos, Kreditkarte: kostenlos, Banking: rund um die Uhr - mit attraktiven Angeboten und Leistungen… Link Lesen Sie mehr...

Autounfall: Vorsicht vor gegnerischen Versicherern

Autounfall: Vorsicht vor gegnerischen Versicherern

Ist man unverschuldet in einen Autounfall verwickelt, meldet sich oft bereits nach kurzer Zeit die… Link Lesen Sie mehr...

Lohnt sich die Altersvorsorge überhaupt?

Lohnt sich die Altersvorsorge überhaupt?

Mit der Altersvorsorge soll normalerweise sichergestellt werden, dass die Kosten für Miete, Lebensmittel, Hobbys und… Link Lesen Sie mehr...





Für die am meisten nachgefragten Kreditwünsche hier die besten Anbieter:
Für 12 Monate schon ab 3,45% eff Jahreszins
Targobank
24 - 36 Monate schon ab 3,90% eff Jahreszins
Barclaycard
Freiberufler-Kredit ab 4,99% eff Jahreszins
Netbank
Weitere Angebote finden Sie auch hier.

TeaserEinmal nicht aufgepasst und schon ist der Schaden da. Eine Privathaftpflicht Versicherung hilft den entstandenen Schaden zu minimieren. Alle Angebot im Vergleich. Link


TeaserLassen Sie Ihr Geld für Sie arbeiten. Die besten Festgeld Konten und Konditionen im direkten Vergleich. Link


TeaserFür wen lohnt sich der Abschluss einer privaten Krankenzusatzversicherung? Mehr dazu in unserem Ratgeber. Link

TeaserSichern Sie sich für den Streitfall ab. Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten eines eventuellen Rechtsstreits. Link

© einfachefinanzen.de 2008-2018 

Über uns | Suche | Impressum | AGB | Datenschutz | Erstinformation | Sitemap

Alle Angaben ohne Gewähr