Finanzen Versicherungen Vergleiche Kredite Vorsorge Tagesgeld einfachefinanzen.de - die Tarifexperten Finanzen Versicherungen Tagesgeld Rechner
Trennlinie
Vergleichsrechner Vergleichsrechner Trennbalken Haftpflicht-Versicherungen Haftpflicht-Versicherungen Trennbalken Versicherungen Finanzen Favoriten Zu den Favoriten hinzufügen Trennbalken Versicherungen Finanzen Suche Suche Trennbalken Versicherungen Finanzen Drucken Drucken
Trennlinie


TeaserSie sind auf der Suche nach günstigen Versicherungen. Mit unseren Vergleichsrechnern finden Sie das jeweils billigste Angebot. Link



Aktuelle Umfrage
Haben Sie eine Kranken-Zusatzversicherung?
Ja
Nein



TeaserVergleich der besten Reise Versicherungen, falls Sie im Ausland krank werden sollten. Link

TeaserWas genau ist eine Wohngebäude-Versicherung, was umfasst sie und worauf muss man beim Abschluss achten? Link

      


Balken
Newsarchiv
Seite drucken
Balken

Berufsunfähigkeit - das sollten Sie beachten

Wenn es nach Verbraucherschützern geht, sollte jeder zumindest zwei Versicherungen abschließen: eine Haftpflicht- und eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Letzteres ist jedoch nicht immer so leicht und günstig zu bekommen, denn die Hürden für den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sind hoch.

Wer in Deutschland aufgrund einer Erkrankung nicht mehr arbeiten kann, steht schnell vor dem finanziellen Ruin. Denn wer nach dem 1. Januar 1961 geboren wurde, erhält laut der Welt lediglich eine Erwerbsminderungsrente in Höhe von durchschnittlich 599 Euro – und auch nur, wenn derjenige weniger als drei Stunden täglich arbeiten kann, egal in welchem Beruf.

Vorsorgen kann man mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU), die einspringt, wenn der Versicherte seinen Beruf aus gesundheitlichen Gründen zu mindestens 50 Prozent nicht mehr ausüben kann. Doch diese Absicherung ist nicht so einfach zu bekommen: Zum einen, weil viele Versicherer im Ernstfall die Leistung verweigern, zum anderen, weil einige Antragsteller von den Versicherern gar nicht erst angenommen werden.

Hürden zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Mit einer Vorerkrankung, einem Beruf, in dem man viel körperlich arbeiten muss, oder einem Hobby, das als risikoreich eingestuft wird, muss man nicht nur mit kräftigen Aufschlägen rechnen oder Leistungsausschlüsse akzeptieren – oft bekommt man erst gar keinen Vertrag.

Wer einmal bei einem Versicherer gescheitert ist, landet in der so genannten HIS-Datei: dem Hinweis- und Informationssystem der deutschen Versicherungswirtschaft. Wer hier einen Eintrag hat, bekommt in der Regel auch bei keinem anderen Anbieter einen Vertrag. Ein Eintrag in der HIS-Datei lässt sich vermeiden, indem man über einen Makler oder Versicherungsberater anonymisierte Risikoanfragen bei den Versicherern stellt. Zudem kann man auf diese Weise unverbindlich mehrere Angebote einholen.

Abwägen vor dem Abschluss

Hat man Angebote erhalten, gilt es auszuloten: Wie viel Beitragszuschlag kann man akzeptieren, ohne seinen Lebensstandard schon heute drastisch zu senken? Und wenn die Versicherung Leistungen bei Erkrankungen des Bewegungsapparates grundsätzlich ausschließt, weil der Antragsteller schon mal einen Bandscheibenvorfall hatte – kann man mit diesem Risiko leben und zahlt die Beiträge trotzdem?

Wer Probleme mit der Aufnahme hat, kann manchmal mit Versicherungen verhandeln und ihnen eine Wartezeit vorschlagen: Wer etwa mal in einer Therapie war, kann vereinbaren, in den ersten Jahren auf weitere Therapien und BU-Schutz bei psychisch bedingten Krankheiten zu verzichten und ihn erst nach dieser "Probezeit" eintreten zu lassen. Oder die Police verbilligt sich, wenn man sie nicht bis zum 67. Lebensjahr laufen lässt, sondern nur bis zum 60. Das allerdings ist heikel, denn genau in diesem Zeitabschnitt liegen die krankheitsanfälligen Jahre.

Sandra Klug von der Verbraucherzentrale Hamburg rät außerdem: "Unter einer Versicherungssumme von 1000 Euro sollte man keine BU abschließen; nur dann hat man mehr Geld, als einem vom Staat zustehen würde." Sollte das nicht klappen, bleibe nur eines: sparen und hoffen.

Pfeil Berufsunfähigkeitsversicherungen im Vergleich

Weitere News:
Studie Direktbanken

Studie Direktbanken

Kontoführung: kostenlos, Kreditkarte: kostenlos, Banking: rund um die Uhr - mit attraktiven Angeboten und Leistungen… Link Lesen Sie mehr...

Autounfall: Vorsicht vor gegnerischen Versicherern

Autounfall: Vorsicht vor gegnerischen Versicherern

Ist man unverschuldet in einen Autounfall verwickelt, meldet sich oft bereits nach kurzer Zeit die… Link Lesen Sie mehr...

Lohnt sich die Altersvorsorge überhaupt?

Lohnt sich die Altersvorsorge überhaupt?

Mit der Altersvorsorge soll normalerweise sichergestellt werden, dass die Kosten für Miete, Lebensmittel, Hobbys und… Link Lesen Sie mehr...





TeaserHaben Sie Fragen zu Versicherungs- oder Finanzprodukten? Nutzen Sie unseren kostenlosen Rückruf-Service und lassen Sie sich persönlich beraten. Link


Für die am meisten nachgefragten Kreditwünsche hier die besten Anbieter:
Für 12 Monate schon ab 3,45% eff Jahreszins
Targobank
24 - 36 Monate schon ab 3,90% eff Jahreszins
Barclaycard
Freiberufler-Kredit ab 4,99% eff Jahreszins
Netbank
Weitere Angebote finden Sie auch hier.

TeaserEinmal nicht aufgepasst und schon ist der Schaden da. Eine Privathaftpflicht Versicherung hilft den entstandenen Schaden zu minimieren. Alle Angebot im Vergleich. Link


TeaserLassen Sie Ihr Geld für Sie arbeiten. Die besten Festgeld Konten und Konditionen im direkten Vergleich. Link


TeaserFür wen lohnt sich der Abschluss einer privaten Krankenzusatzversicherung? Mehr dazu in unserem Ratgeber. Link

TeaserSichern Sie sich für den Streitfall ab. Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten eines eventuellen Rechtsstreits. Link

© einfachefinanzen.de 2008-2014 

Über uns | Suche | Impressum | AGB | Presse | Sitemap

Alle Angaben ohne Gewähr