Finanzen Versicherungen Vergleiche Kredite Vorsorge Tagesgeld einfachefinanzen.de - die Tarifexperten Finanzen Versicherungen Tagesgeld Rechner
Trennlinie
Vergleichsrechner Vergleichsrechner Trennbalken Haftpflicht-Versicherungen Haftpflicht-Versicherungen Trennbalken Versicherungen Finanzen Favoriten Zu den Favoriten hinzufügen Trennbalken Versicherungen Finanzen Suche Suche Trennbalken Versicherungen Finanzen Drucken Drucken
Trennlinie


TeaserSie sind auf der Suche nach günstigen Versicherungen. Mit unseren Vergleichsrechnern finden Sie das jeweils billigste Angebot. Link



Aktuelle Umfrage
Haben Sie eine Kranken-Zusatzversicherung?
Ja
Nein



TeaserVergleich der besten Reise Versicherungen, falls Sie im Ausland krank werden sollten. Link

TeaserWas genau ist eine Wohngebäude-Versicherung, was umfasst sie und worauf muss man beim Abschluss achten? Link

      


Balken
Newsarchiv
Seite drucken
Balken

Betriebliche Altersvorsorge – zu Unrecht verkannt?

Obwohl sie zahlreiche finanzielle Vorteile bietet, besitzt derzeit nur jeder dritte Deutsche eine betriebliche Altersvorsorge. Warum ist das so und kann sich eine Betriebsrente tatsächlich lohnen? Das Verbraucherportal einfachefinanzen.de bietet die wichtigsten Antworten rund um das Thema betriebliche Altersvorsorge.

Obwohl 60 Prozent der Arbeitnehmer eine Betriebsrente angeboten wird, besitzen nur 29 Prozent eine betriebliche Altersvorsorge. Verschenktes Geld?

Ja, denn im Vergleich zu anderen Anlagemöglichkeiten bietet die betriebliche Altersvorsorge zahlreiche Vorteile: Anders als bei der Riester-Rente, bei der jährlich nur 2.100 Euro steuerfrei eingezahlt werden dürfen, sind bei der Betriebsrente bis zu 4.440 Euro steuer- und bis zu 2.640 Euro sozialversicherungsfrei.

Ein weiterer großer Vorteil: Das Geld für die betriebliche Rente fließt direkt aus dem Bruttogehalt des Arbeitnehmers in die Altersvorsorge. So sinkt nicht nur das zu versteuernde Einkommen, es sinken auch die Beiträge für die gesetzliche Renten- und Krankenversicherung. Zahlt der Arbeitnehmer beispielsweise 200 Euro in die Betriebsrente, verdient er insgesamt nur etwa 100 Euro weniger. Eine Abgeltungssteuer muss nicht gezahlt werden.

Ganz um die Steuerabgaben kommt man jedoch nicht herum: Sobald der Arbeitnehmer in Rente geht, müssen laut der Süddeutschen von der Betriebsrente Steuern und Sozialabgaben geleistet werden. Allerdings ist das Gehalt eines Rentners deutlich niedriger als das eines Arbeitnehmers. Insofern ist auch der Steuersatz niedriger.

Pfeil Zum Vergleichsrechner Betriebsrente

Weitere News:
Studie Direktbanken

Studie Direktbanken

Kontoführung: kostenlos, Kreditkarte: kostenlos, Banking: rund um die Uhr - mit attraktiven Angeboten und Leistungen… Link Lesen Sie mehr...

Autounfall: Vorsicht vor gegnerischen Versicherern

Autounfall: Vorsicht vor gegnerischen Versicherern

Ist man unverschuldet in einen Autounfall verwickelt, meldet sich oft bereits nach kurzer Zeit die… Link Lesen Sie mehr...

Lohnt sich die Altersvorsorge überhaupt?

Lohnt sich die Altersvorsorge überhaupt?

Mit der Altersvorsorge soll normalerweise sichergestellt werden, dass die Kosten für Miete, Lebensmittel, Hobbys und… Link Lesen Sie mehr...





Für die am meisten nachgefragten Kreditwünsche hier die besten Anbieter:
Für 12 Monate schon ab 3,45% eff Jahreszins
Targobank
24 - 36 Monate schon ab 3,90% eff Jahreszins
Barclaycard
Freiberufler-Kredit ab 4,99% eff Jahreszins
Netbank
Weitere Angebote finden Sie auch hier.

TeaserEinmal nicht aufgepasst und schon ist der Schaden da. Eine Privathaftpflicht Versicherung hilft den entstandenen Schaden zu minimieren. Alle Angebot im Vergleich. Link


TeaserLassen Sie Ihr Geld für Sie arbeiten. Die besten Festgeld Konten und Konditionen im direkten Vergleich. Link


TeaserFür wen lohnt sich der Abschluss einer privaten Krankenzusatzversicherung? Mehr dazu in unserem Ratgeber. Link

TeaserSichern Sie sich für den Streitfall ab. Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten eines eventuellen Rechtsstreits. Link

© einfachefinanzen.de 2008-2018 

Über uns | Suche | Impressum | AGB | Datenschutz | Erstinformation | Sitemap

Alle Angaben ohne Gewähr