Finanzen Versicherungen Vergleiche Kredite Vorsorge Tagesgeld einfachefinanzen.de - die Tarifexperten Finanzen Versicherungen Tagesgeld Rechner
Trennlinie
Vergleichsrechner Vergleichsrechner Trennbalken Haftpflicht-Versicherungen Haftpflicht-Versicherungen Trennbalken Versicherungen Finanzen Favoriten Zu den Favoriten hinzufügen Trennbalken Versicherungen Finanzen Suche Suche Trennbalken Versicherungen Finanzen Drucken Drucken
Trennlinie


TeaserSie sind auf der Suche nach günstigen Versicherungen. Mit unseren Vergleichsrechnern finden Sie das jeweils billigste Angebot. Link



Aktuelle Umfrage
Haben Sie eine Kranken-Zusatzversicherung?
Ja
Nein



TeaserVergleich der besten Reise Versicherungen, falls Sie im Ausland krank werden sollten. Link

TeaserWas genau ist eine Wohngebäude-Versicherung, was umfasst sie und worauf muss man beim Abschluss achten? Link

      


Balnken
Praxistest
Seite drucken
Balken
Das Konto auflösen – Der Praxistest

Das Konto auflösen – Der Praxistest

Die einfachefinanzen.de-Redaktion hat als Privatperson den Praxistest bei drei der größten deutschen Banken durchgeführt und die entsprechenden Filialen direkt vor Ort besucht. Die Situation, um die es ging, war jeweils dieselbe, nämlich die Auflösung eines Sparkontos mit einem geringen (aber nicht unerheblichen) Restguthaben, welches bei jedem Institut bei rund 60 Euro lag. Dafür kamen wir mit dem letzten Kontoauszug und Sparkarten bei der Bank vorbei.

Deutsche Bank

Nach Betreten der Geschäftsstelle ging es direkt zu einem Service-Point mit Stehtisch, an dem wir von einer freundlichen Mitarbeiterin bedient wurden. Obwohl das Sparkonto bei dem früheren Direkt-Ableger der Deutschen Bank (Maxblue, welches heute nicht mehr existiert) eingerichtet wurde, kümmerte sich die Mitarbeiterin schnell darum. Sie ließ sich zunächst noch den Personalausweis vorlegen und konnte anschließend schnell die nötigen Daten ausfindig machen. Das Formular zur Konto Kündigung war schnell ausgedruckt zusammen mit einem aktuellen Auszug des Guthabens. Außerdem kam automatisch der Hinweis, dass noch ein Freistellungsauftrag bestünde (was uns nicht mehr in Erinnerung war), den wir auch noch gleich löschten. Dann die Frage, ob wir das Geld gleich ausgezahlt bekommen wollten. Gesagt, getan, zusammen mit einem letzten Auszug mit Kontostand 0.

Bearbeitungsdauer:  ca. 5 Minuten
Abwicklung, Beratung:  Effizient und freundlich

Commerzbank

Bei der Commerzbank fragte uns ein zufällig im Eingangsbereich stehender Mitarbeiter, wie er denn helfen könne. Wir nannten unser Anliegen der Kontokündigung und zeigten dem Mitarbeiter den letzten Kontoauszug. Da dies nicht unsere Geschäftsstelle war, wollte uns der Mitarbeiter zunächst zu einer anderen Filiale verweisen, was wir aber ablehnten. „Ein Mitarbeiter würde sich dann kümmern, wir müssten aber warten“, war zu hören, was uns allerdings bereits ca. 40 Minuten Wartezeit einbrachte. Als dann der Mitarbeiter kam, wurde das entsprechende Kündigungsformular ausgedruckt und unterschrieben. Weitere Informationen oder Nachfragen gab es nicht. Anschließend ging es zur Kasse, wo der Restbetrag ausgezahlt werden sollte. Da der Computer an dem Tag wohl nicht der schnellste war, verzögerte sich dies Operation auch noch um ein Weilchen. Als wir schließlich fast schon aus der Tür heraus waren, kam der Mitarbeiter noch herbeigelaufen und fragte nach dem Personalausweis zu Identifizierung; wohl eher etwas spät, aber besser als gar nicht.

Bearbeitungsdauer:  ca. 60 Minuten
Abwicklung, Beratung:  Schleppend und bruchstückhaft

Postbank

Bei der Postbank war nicht viel los und wir wurden direkt zum Schalter gewunken. Kaum hatten wir die Konto Kündigung erwähnt, da hatte die Mitarbeiterin auch schon einen Formularvordruck gezückt und bat uns, dort die persönlichen Daten einzutragen. Dabei ließ Sie sich auch den Personalausweis vorlegen. Das weitere Formular füllte die Mitarbeiter recht zügig per Hand selbst aus. Für die auch mitgebrachten Sparkarten interessierte sich die Mitarbeiterin nicht und überließ uns diese. Eine Möglichkeit der Barauszahlung gab es nicht, sondern es hieß, das Restguthaben würde auf das von uns genannte Referenzkonto überwiesen. Tatsächlich wurde der Betrag innerhalb von einer Woche dort gutgeschrieben. Eine Kopie des Kündigungsformulars seit nicht nötig, so die Mitarbeiterin.

Bearbeitungsdauer:  ca. 5 Minuten
Abwicklung, Beratung:  Schnell, aber sehr spärlich

Tauschen auch Sie Ihre Erfahrungen zur Kündigung Ihres Sparkontos oder Girokontos aus und diskutieren Sie diese in unserem Forum.

 Zur Checkliste Kontowechsel





Für die am meisten nachgefragten Kreditwünsche hier die besten Anbieter:
Für 12 Monate schon ab 3,45% eff Jahreszins
Targobank
24 - 36 Monate schon ab 3,90% eff Jahreszins
Barclaycard
Freiberufler-Kredit ab 4,99% eff Jahreszins
Netbank
Weitere Angebote finden Sie auch hier.

TeaserEinmal nicht aufgepasst und schon ist der Schaden da. Eine Privathaftpflicht Versicherung hilft den entstandenen Schaden zu minimieren. Alle Angebot im Vergleich. Link


TeaserLassen Sie Ihr Geld für Sie arbeiten. Die besten Festgeld Konten und Konditionen im direkten Vergleich. Link


TeaserFür wen lohnt sich der Abschluss einer privaten Krankenzusatzversicherung? Mehr dazu in unserem Ratgeber. Link

TeaserSichern Sie sich für den Streitfall ab. Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten eines eventuellen Rechtsstreits. Link

© einfachefinanzen.de 2008-2018 

Über uns | Suche | Impressum | AGB | Datenschutz | Erstinformation | Sitemap

Alle Angaben ohne Gewähr