Finanzen Versicherungen Vergleiche Kredite Vorsorge Tagesgeld einfachefinanzen.de - die Tarifexperten Finanzen Versicherungen Tagesgeld Rechner
Trennlinie
Vergleichsrechner Vergleichsrechner Trennbalken Haftpflicht-Versicherungen Haftpflicht-Versicherungen Trennbalken Versicherungen Finanzen Favoriten Zu den Favoriten hinzufügen Trennbalken Versicherungen Finanzen Suche Suche Trennbalken Versicherungen Finanzen Drucken Drucken
Trennlinie


TeaserSie sind auf der Suche nach günstigen Versicherungen. Mit unseren Vergleichsrechnern finden Sie das jeweils billigste Angebot. Link



Aktuelle Umfrage
Haben Sie eine Kranken-Zusatzversicherung?
Ja
Nein



TeaserVergleich der besten Reise Versicherungen, falls Sie im Ausland krank werden sollten. Link

TeaserWas genau ist eine Wohngebäude-Versicherung, was umfasst sie und worauf muss man beim Abschluss achten? Link

      


Balken
Newsarchiv
Seite drucken
Balken

Traumhaus: Eigenkapital, Bausparen & Finanzierung

Für die meisten Menschen ist der Erwerb eines Eigenheims die größte finanzielle Investition ihres Lebens. Bevor man sich auf die Suche nach der geeigneten Immobilie machen kann, oder in Erwägung zieht zu bauen, sollte gut überlegt sein, wie viel Geld man überhaupt investieren kann.


Checkliste Einbruch-Sicherheit

Wer verreist, sollte vor allem dafür sorgen, dass es zuhause scheint, als würde alles seinen gewohnten Gang gehen. Wirkt das Haus bewohnt, kommen Einbrecher erst gar nicht auf die Idee, ihr Glück zu versuchen. Worauf man zuhause besonders achten sollte, zeigt die Checkliste: 5 Dinge, die man vor dem Urlaub erledigen sollte.


Deutsche lehnen Urlaub auf Pump ab

Trotz Finanzsorgen lehnt es die Mehrheit der Deutschen ab, Urlaub auf Pump zu machen. Nur die wenigsten leihen sich Geld bei Banken oder Verwandten, um ihren Sommerurlaub zu finanzieren. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die Zeitschrift Reader's Digest hervor.


Wer mit WM-Fahne Auto fährt

Kommt es durch eine falsch angebrachte oder abgebrochene Flagge zu einem Schaden am dahinter fahrenden Fahrzeug oder anderen Verkehrsteilnehmer, stellt sich die Frage nach dem Versicherungsschutz. Und wer zahlt, wenn - begünstigt durch den WM-Schmuck - ins Auto eingebrochen wird?


Krankentagegeld trotz Berufsunfähigkeit

Wer in seinem bisher ausgeübten Beruf auf nicht absehbare Zeit zu mehr als 50 Prozent erwerbsunfähig ist, hat keinen Anspruch auf Leistungen aus seiner privaten Krankentagegeld-Versicherung. Das gilt auch in dem Fall, wenn der Versicherungsnehmer seinen Beruf weiterhin ausübt. So entschied jüngst das Oberlandesgericht Köln.


Die häufigsten Irrtümer zu Riester-Fonds

Immer mehr Deutsche sparen für den Ruhestand. Viele scheuen sich jedoch, ihr Geld in Investmentfonds anzulegen. "Dabei sind gerade Fonds eine gute Möglichkeit, um langfristig vorzusorgen", erklärt Wolfram Erling, Leiter Zukunftsvorsorge bei der Fondsgesellschaft Union Investment.


Geldsorgen belasten Beziehung

Sorgen rund ums Geld machen vielen jungen Eltern zu schaffen. Knapp jeder Fünfte (18,9 %) führt die größten Probleme in seiner Partnerschaft in der ersten Zeit nach der Geburt des Kindes/der Kinder darauf zurück, dass einfach zu wenig Geld zur Verfügung stand - Streitereien sind vorprogrammiert.


Schutzschirm für Pannenhelfer

Immer wieder sieht man Fahrzeuge am Fahrbahnrand stehen, die offenkundig ihren Dienst quittiert haben. Aber auch, dass man an eine Unfallstelle kommt, ist nicht ausgeschlossen. Wer in einer solchen Situation seine Hilfe anbietet, steht unter dem Schutz der Gesetzlichen Unfallversicherung.


Mehr Geld für Enterbte

Nicht wenige Bürger verschenken zu Lebzeiten einen Teil ihres Vermögens an einzelne Erben oder an Dritte, um in Ungnade gefallene Angehörige so weit wie möglich von ihrem Erbe auszuschließen. Dazu eignet sich zum Beispiel der Abschluss einer Lebensversicherung mit widerruflichem Bezugsrecht.


Alternative Behandlung auf Versichererkosten

Im Rahmen einer Krankheitskosten-Zusatzversicherung erstreckt sich die Behandlung mit nicht schulmedizinischen Methoden nicht nur auf lebensbedrohliche Krankheiten, die nicht anders behandelt werden können. Allerdings darf der Arzt nicht wahllos mehrere Therapien gleichzeitig anwenden und dabei mehrfach abrechnen.


Immobilien: Viele Faktoren entscheiden über Kaufpreis

Wer ein Auto verkaufen möchte, hat es leicht: Ein Blick auf gängige Internetplattformen oder in die Schwackeliste und der Vergleich von Modell, Baujahr und Laufleistung genügen, um einen realistischen Preis zu ermitteln. Viele Immobilienbesitzer schätzen die Situation beim Verkauf ihres Hauses oder ihrer Wohnung ähnlich ein.


Frühe Altersvorsorge lohnt sich

Bundesweit bietet die Deutsche Rentenversicherung mit ihrer Jugendinitiative namens „Rentenblicker“ Jugendlichen die Möglichkeit, sich mit der gesetzlichen Rentenversicherung und dem Thema Altersvorsorge vertraut zu machen. Ziel ist es, den Schülern das Thema Altersvorsorge näherzubringen.


Deutsche wollen mehr Finanzbildung an Schulen

Die Deutschen wollen mehr über Finanzthemen wissen. Insbesondere die Schulen sollten sich dem wichtigen Thema Finanzbildung annehmen. Das ist eines der Ergebnisse der bevölkerungsrepräsentativen Studie von AXA Investment Managers in Zusammenarbeit mit TNS Infratest.


Bei Ausbildungsplatzsuche arbeitslos melden

Wer als Schulabgänger nicht sofort einen Studien- oder Ausbildungsplatz findet, sollte sich laut der Deutschen Renten-Versicherung Bund bei der Agentur für Arbeit ausbildungssuchend melden. Obwohl kein Anspruch auf Leistungen der Arbeitsagentur besteht, bringt ein solches Vorgehen Vorteile für die Rentenzeit mit sich.


Die Haftung des Steuerberaters bei Beratungsfehler

Ein Steuerberater ist dazu verpflichtet, seinen Mandaten auf steuerliche Irrtümer aufmerksam zu machen. Unterlässt er eine ordnungsgemäße Aufklärung, so kann er für Steuernachzahlungen in die Pflicht genommen werden, mit denen sein Mandant konfrontiert wird. Das hat das Oberlandesgericht Celle entschieden.


Krankenzusatz-Versicherungen hoch im Kurs

Im Jahr 2009 ist nach Angaben des Verbands der privaten Krankenversicherung e.V. (PKV-Verbands) die Zahl der privaten Krankenversicherungs-Zusatzpolicen auf fast 22 Millionen gestiegen. Viele gesetzlich krankenversicherte Bürger stocken die Leistungen ihrer Krankenkassen mit privaten Zusatzpolicen auf.


Eigentumswohnungen auf dem Vormarsch

Eigentumswohnungen werden vor allem in den Städten als Alternative zum Eigenheim immer attraktiver. Wie eine Sonderanalyse der jüngsten Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) ergibt, ist in den westlichen Bundesländern der Anteil der Wohneigentümer auf der Etage in den letzten 25 Jahren von 15 auf 22 Prozent gestiegen.


Wie Ferienjob und Praktikum versichert sind

Ob an der Arbeitsstelle während der Schul- beziehungsweise Semesterferien oder auf dem Weg dorthin – ein Unglück ist schnell passiert. Doch längst nicht jeder Betroffene ist sich darüber im Klaren, wann der gesetzliche Unfallversicherungs-Schutz greift und wie man auch Unfälle in der Freizeit absichert.


Mehr Sicherheit für das Eigentum

In der Broschüre „Versicherungen für Ihr Eigenheim – Die Hausrat- und Wohngebäudeversicherung“ beschreibt das Informationszentrum der deutschen Versicherer verständlich die Leistungen und Einschränkungen diverser Versicherungsarten. Zudem gibt es Tipps, wie man sein eigenes Hab und Gut absichern kann.


Warum Kranke höhere Prämien zahlen müssen

Wer eine Lebens- oder Krankenversicherung abschließen will, muss bei bestehenden Krankheiten mit Aufschlägen rechnen. Die kann man unter Umständen auch wieder los werden. Denn die Risikoeinschätzungen können von Versicherer zu Versicherer völlig unterschiedlich ausfallen.


Versicherungsvertrag: Kleingedrucktes gelesen?

Hand aufs Herz: Wer von den vielen Millionen Bundesbürgern, die in den vergangenen Jahren einen Versicherungsvertrag unterschrieben haben, hat das Kleingedruckte gelesen und wirklich begriffen, was er da alles unterschrieben hat? Viele Versicherungsverträge sind so formuliert, dass normale Menschen sie kaum begreifen können.


Im Ausland oft teurer als daheim

Im Ausland müssen Urlauber oft tiefer in die Tasche greifen als hierzulande. Besonders teuer ist es für Reisende in Dänemark und der Schweiz, wo die Kaufkraft des Euro etwa ein Fünftel niedriger als in Deutschland ist. Aber auch in Euro-Ländern wie Italien und Frankreich ist der Urlaub kostspieliger als daheim.


Staat unterstützt Berufseinsteiger bei Altersvorsorge

Insbesondere junge Bundesbürger müssen mit erheblichen Einbußen bei ihren Altersbezügen rechnen. Damit sie früh genug mit privater Vorsorge anfangen, wird vom Staat eine spezielle Förderung angeboten, die 2009 erstmalig ausgezahlt wurde. Doch wer hat Anspruch auf die staatliche Zulage zur privaten Altersvorsorge?


Keine Chance, der Kasse zu entgehen

Die im Wettbewerbsstärkungs-Gesetz der Gesetzlichen Krankenversicherungen eingefügte dreijährige Wartefrist für abhängig Beschäftigte mit einem Einkommen, das über der Entgeltgrenze liegt, gilt auch für Versicherte, die vor ihrer aktuellen Tätigkeit selbstständig und deshalb privat versichert waren.


Kühlen Kopf bewahren bei Hitze am Steuer

In den Sommermonaten verunglücken Autofahrer häufig aufgrund von Herz-Kreislauf-Störungen. Darauf weist der Allgemeine Automobil-Club Deutschland e.V. (ADAC) hin und gibt zahlreiche Tipps, wie dieses Risiko deutlich verringert werden kann. Vor allem ausreichendes Trinken ist das A und O.


Griechenland-Krise verschlechtert Aktien-Stimmung

Die Griechenland-Krise hat die Stimmung unter den deutschen Privatanlegern stark getrübt. Diese beurteilen die weitere Entwicklung an den Aktienbörsen ähnlich skeptisch wie zuletzt im April 2009, mitten in der internationalen Finanz- und Wirtschaftskrise. Dies zeigen die jüngsten Ergebnisse des DZ BANK Anlegerindikators.


Bausparen für junge Leute

Ist Wohn-Riester trendy? Viele empfinden es als deprimierend, sich mit Anfang 20 schon sorgen um die Rente zu machen. Und das Geld ist in diesem Alter eh immer knapp. Wo da noch sparen? Dabei ist gerade für junge Berufseinsteiger unter 25 Jahren Wohn-Riester durch die zusätzliche staatliche Förderung sehr attraktiv geworden.


Unterversicherung kann teuer werden

Übersteigt der Sachwert die Versicherungssumme, spricht man von Unterversicherung. Denn dann ist bei einem Versicherungsobjekt nur ein Teil seines eigentlichen Wertes versichert. Am geläufigsten ist der Begriff Untersicherung in der Hausratversicherung. Der Kunde entscheidet hier, zu welchem Wert er seinen Haushalt versichert.


Mehr als 8 Millionen Steuererklärungen per Internet

Die Abgabe elektronischer Einkommensteuerklärungen über das Internet ist im vergangenen Jahr leicht angestiegen. 2009 wurden online 8,3 Millionen elektronische Einkommensteuerklärungen (ELSTER) abgegeben. Das waren 100.000 oder 1,2 Prozent mehr als noch im Vorjahr.


Vorsicht bei der Renovierung

Wenn an Häusern größere Bauarbeiten vorgenommen werden, sollten die Bewohner an ihre Hausratversicherung denken. Im Rahmen von Renovierungen kann es zu sogenannten Gefahrerhöhungen kommen. Das ist zum Beispiel ein Baugerüst, über das Einbrecher leichter in die oberen Stockwerke eines Hauses gelangen können.


Kindersicherheit im Straßenverkehr

Die Zahl der im Auto getöteten Kinder ist Jahr 2009 um ein gutes Viertel gefallen. Dies entspricht einem historischen Tiefstwert von 37. Die Unfallforschung der Versicherer (UDV) gibt Tipps, wie die Sicherheit von Kindern noch gesteigert und die Anzahl der Unfälle noch weiter reduziert werden kann.


Was tun bei Überweisungsfehlern?

Wer versehentlich einen Betrag auf ein falsches Empfängerkonto überweißt, kann sich nicht darauf verlassen, dass seine Bank diesen Fehler korrigiert. Natürlich sollte man seine Bank um Hilfe bitten, doch das kann je nach Geldinstitut teuer werden: Derartige „Recherche-Gebühren“ können bis zu 35 Euro kosten.


Der Norden bietet die geringsten Baukosten

Dass je nach Standort enorme Grundstückspreis-Unterschiede bestehen, ist nicht nur den Experten bekannt. Doch auch die Baukosten in Deutschland weisen ein deutliches Süd-Nord-Gefälle auf, wie die jüngste Auswertung von Daten des Statistischen Bundesamtes durch LBS Research zeigt.


Kundentreue: Die Top 10 Kreditinstitute in Deutschland

Die Sparda-Bank und comdirect sind laut einer Umfrage die Kreditinstitute mit den treuesten Kunden. Rund 80 Prozent der Kontoinhaber dieser beiden Institute würden sich jeweils wieder für ihre aktuelle Hauptbank entscheiden. In der Bewertung bekommen beide Häuser von ihren Kunden die Schulnote sehr gut.


Über sechs Millionen neue Lebensversicherungen

Die deutschen Bundesbürger haben im Jahr 2009 rund 6,4 Millionen neue Altersvorsorgeverträge abgeschlossen und den deutschen Lebensversicherern über 85 Milliarden Euro an Versicherungsbeiträgen für ihre Altersvorsorge anvertraut. Das sind gut sieben Prozent mehr als noch im Jahr 2008.


Wenn ein Versicherer zu viel Krankentagegeld zahlt

Wird einem Versicherten Krankentagegeld bezahlt, obwohl die Leistungspflicht des Versicherers wegen inzwischen eingetretener Berufsunfähigkeit erloschen ist, werden Rückzahlungen fällig – auch wenn der Versicherer seit längerer Zeit hätte wissen müssen, dass er eigentlich nicht mehr zur Leistung verpflichtet war.


Immobilien: Gute Lage so teuer wie nie

Diskussionen um eine Schwächung des Euro führen dazu, dass Anleger derzeit verstärkt in Wohneigentum investieren. Maklerverbände und Kreditanbieter registrieren eine wachsende Nachfrage in Ballungsräumen, denn: Immobilien sind wertstabil, inflationssicher und bilden ein Fundament für die Alterssicherung.


Tipps & Tricks Auslandsreisekrankenversicherung

Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist sinnvoll sowohl für den Urlaub, als auch für die Geschäftsreise. Denn wer im Ausland krank wird, auf den können schnell hohe Kosten für Versorgung und Rücktransport zukommen. Eine Übersicht der besten Anbieter für Auslandsreise-Krankenversicherungen zeigt alle günstigen Tarife.


Was tun bei Risikozuschlag auf Versicherung?

Wer mit einem gesundheitlichen Problem Leib und Leben versichern will, muss oft mit saftigen Aufschlägen rechnen. Probeanträge können helfen, das günstigste Angebot zu ermitteln. Denn die Tarifkalkulation der Lebens- und Krankenversicherer basiert auf einem durchschnittlichen Risiko.


Immer mehr schätzen Mehrgenerationenhäuser

Wo wollen die Deutschen wohnen, wenn sie älter werden? Immer mehr Senioren wünschen sich die Nähe ihrer Angehörigen. Auch für ihre Kinder und Enkel kann es eine große Bereicherung sein, gemeinsam zu leben. Möglich ist dies in einem Mehrgenerationenhaus. Jedoch eignet sich nicht jede Immobilie als gemeinsames Zuhause.


Wer sind die vertrauenswürdigsten Versicherer?

Debeka und Württembergische Versicherung genießen großes Vertrauen bei den deutschen Versicherungskunden, gefolgt von DEVK, HUK-Coburg und Provinzial. Nach Schulnoten bewertet bilden diese die Gruppe der Klassenbesten. Der Branche insgesamt geben die Kunden im Durchschnitt die Vertrauensnote Drei.


Vorbeugen ist der beste Schutz gegen Einbruch

Etwa 30 Mal pro Stunde schlagen Einbrecher in deutschen Wohnungen, Häusern oder Gewerbegebäuden zu. Auch wenn es keinen hundertprozentigen Schutz gibt, kann man das Einbruchsrisiko mit einigen einfachen Sicherheitsvorkehrungen und Verhaltensregeln bei (längerer) Abwesenheit drastisch verringern.


Postbank setzt verstärkt auf mobileTAN

Die Postbank will Online-Banking für ihre rund vier Millionen Kunden noch sicherer machen. Als besonders unbedenkliches Verfahren im Online-Banking gilt dabei die mobile TAN. Aus diesem Grund können Postbank Kunden ab 5. Mai Online-Überweisungen ab einem Betrag von 1.000 Euro nur noch mit einer mobileTAN freigeben.


Deutsche überschätzen die Raten für Immobilienkredit

Die Hypothekenzinsen sind auf ein 50-Jahres-Tief gefallen – und viele Deutsche wissen nicht, wie günstig Kredite dadurch sind. Jeder Dritte geht davon aus, dass sich mit einer Kreditrate von 800 Euro ein Darlehen über nur 80.000 Euro aufnehmen lässt – stattdessen sind es rund 170.000 Euro.


Versicherungs-Police veraltet: Leistungslücken drohen

In den meisten Haushalten ist eine Privathaftpflicht-Versicherung vorhanden. Doch viele Policen sind nicht mehr zeitgemäß und geben den Versicherten ein falsches Sicherheitsgefühl. Doch woran erkennt man zuverlässig, ob die eigene Versicherungspolice das Haltbarkeitsdatum bereits überschritten hat?


Mehr als eine Million neue Riester-Verträge

Im letzten Quartal 2009 haben über 360.000 Bundesbürger einen neuen Riester-Vertrag abgeschlossen. Mit mehr als 1,1 Millionen Neuverträgen im Gesamtjahr stieg die Zahl der Riester-Policen auf über 13,2 Millionen. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) hervor.


Gefährliches Grillvergnügen

Laue Sommernächte eignen sich ideal, um eine Grillparty zu veranstalten oder einfach einen romantischen Feuerkorb zu entzünden. Doch Vorsicht: Rund 4.000 Unfälle jährlich belegen, dass das Hantieren mit offenem Feuer nicht ungefährlich ist. Welche Versicherungen zahlen im Ernstfall und wie kann man solche Unfälle vermeiden?


Beweispflicht für Reparatur in Eigenregie

Wer sein Fahrzeug nach einem Unfall selbst repariert, sollte unbedingt einen entsprechenden Nachweis führen können, dass die Reparaturarbeiten ordnungsgemäß ausgeführt worden sind. Sonst kann es Ärger mit dem Vollkaskoversicherer geben. Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf hervor.


Studie: Sparkassen haben zufriedenste Kunden

Die Sparkassen haben zusammen mit den Volks- und Raiffeisenbanken sowie den Sparda-Banken die glücklichsten Kunden. Der Anteil der Kontoinhaber, die mit ihrer Hauptbank unzufrieden sind, liegt deutlich unter zehn Prozent. Anders dagegen das Kundenprofil bei der Postbank und den Direktbanken.


Betriebsrente als Kapitalabfindung ausgezahlt

Werden Leistungen aus einer betrieblichen Altersversorgung nicht als Rente, sondern in mehreren Raten als Kapitalabfindung ausgezahlt, so muss bei der Berechnung der Krankenkassenbeiträge die gesamte Summe mit jeweils 1/120 als beitragspflichtige Einnahme berücksichtigt werden.


ING-DiBa erneut "Beste" und "Beliebteste Bank"

Im Bankentest des Wirtschaftsmagazins Euro konnte die ING-DiBa den Erfolg des Vorjahres wiederholen und die Titel "Beste Bank" und "Beliebteste Bank" verteidigen. Ausschlaggebend für die Auszeichnung zur "Besten Bank" waren gute Konditionen in den Produktbereichen Girokonto sowie Tages- und Festgeld.


Unterschätztes Risiko Berufsunfähigkeit

Mit höherem Renteneintrittsalter steigt auch das Risiko, berufs- oder erwerbsunfähig zu werden. Erschwerend kommt hinzu, dass der gesetzliche Schutz gegen Berufsunfähigkeit (BU) seit einigen Jahren nur noch für einen eingeschränkten Personenkreis gilt. Deshalb droht denjenigen Altersarmut, die sich nicht privat absichern.


Altersvorsorge ist das wichtigste Sparziel

Neue Erkenntnisse zum Sparverhalten: das Thema private Altersvorsorge ist in breiten Bevölkerungsschichten verwurzelt. Das Sparen für die Vorsorge im Alter stehe klar im Vordergrund der Sparbemühungen der deutschen Bundesbürger. Dies teilte jüngst der Verband der Privaten Bausparkassen e.V. mit.


Warnwesten-Pflicht auch für Dienstwagen

Wer mit einem Dienstwagen oder Firmenfahrzeug unterwegs ist, muss eine Warnweste dabei haben. Andernfalls begeht er eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann. Kommt es zu einem Unfall, könnte es außerdem Stress bei der Entschädigungszahlung geben.


Entscheidung mit Durchblick

Stark Sehbehinderte und Blinde haben einen Anspruch darauf, dass ihre gesetzliche Krankenkasse die Kosten für die Anschaffung einer elektronischen Einkaufshilfe (ein sogenannter Einkaufsfuchs) übernimmt. Das hat das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen entschieden.


So schützt man sein Fahrrad vor Diebstahl

Im Jahr 2008 wurden in Deutschland rund 360.000 Fahrräder als gestohlen gemeldet. Das geht aus einer vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) veröffentlichten Statistik hervor. Doch trotz einer Schadensumme von über 123 Millionen Euro werden seit Jahren nur rund zehn Prozent der Diebstähle durch die Polizei aufgeklärt.


Rentenkasse füllt sich, trotzdem selbst vorsorgen

Nach Angaben der Deutschen Rentenversicherung Bund sind die Beitragseinnahmen für 2009 deutlich höher ausgefallen als erwartet – und auch die finanziellen Rücklagen konnten ausgebaut werden. Dennoch geht an zusätzlicher privater Altersvorsorge kein Weg vorbei, mahnen Vorsorge-Experten.


Bezahlung mit dem Handy soll Kreditkarte ersetzen

Wenn man Finanzexperten Glauben schenken kann, könnte die gute alte Bezahlkarte bald ausgedient haben: Kredit- und EC-Karte werden wahrscheinlich in einigen Jahren durch die „kontaktlose“ Variante, nämlich das Bezahlen über Funk via Handy oder mit völlig neuartigen Karten ersetzt werden.


Anschlussfinanzierung – was ist zu beachten

Ob Kleiderschrank ausräumen, Fenster putzen oder Gefriertruhe abtauen - das Winter-Ende ist für viele Immobilienbesitzer ein guter Anlass, Haus und Garten auf Vordermann zu bringen. Die positive Frühjahrsenergie sollten Haus- und Wohnungsbesitzer auch nutzen, um einen Blick auf die bestehende Baufinanzierung zu werfen.


Mit Steuererklärung Riester-Vorteile sichern

Zurzeit widmen sich viele Bürger der ungeliebten Steuererklärung. Doch ist die Arbeit einmal getan, kann sich so mancher auch über eine Steuer-Rückzahlung freuen. Was viele nicht wissen: auch Riester-Sparer belohnt der Staat mit jährlichen Zulagen von bis zu 300 Euro pro Person und eventuell zusätzlichen Steuervorteilen.


Türen markieren - Unfälle vermeiden

Ein Kaufhauskunde darf nicht blindlings davon ausgehen, dass alle Türen einschließlich der im Eingangsbereich geöffnet sind. Um die Verkehrssicherungs-Pflicht zu erfüllen, genügt es, wenn Aufkleber und auffällige Metallgriffe deutlich zu erkennen sind. Das zeigt ein Urteil des Amtsgerichts München.


Recht bekommen muss keine Frage des Geldes sein

Manchmal ist es nötig, sich vor Gericht zur Wehr zu setzen oder berechtigte Forderungen einzuklagen. Vielfach haben Menschen allerdings Angst vor den Kosten eines Gerichtsprozesses – und verzichten deshalb auf eine gerichtliche Auseinandersetzung und somit auf ihr Recht. Doch es geht auch anders.


Kostenfalle Autounfall im Ausland

Wer mit einem Mietwagen im Ausland einen Unfall baut, kann auf einem Teil des Schadens sitzen bleiben. Der Grund: In anderen Ländern sind die Versicherungssummen der Kfz-Haftpflichtversicherungen oft niedriger als in Deutschland. In so einem Fall tritt die Autohaftpflicht-Versicherung des Vermieters ein.


Bauherren sollten an die Haftung denken

Auf Baustellen ist ein Unglück schnell passiert. Ob ungesicherte Schächte, herabfallende Bauteile oder nicht einwandfrei gelagertes Material – die Liste der möglichen Schäden für Kinder, Besucher und Nachbarn ist lang. Mit einer Bauherrenhaftpflicht-Versicherung sowie einer Bauleistungs-Versicherung kann man sich absichern.


PIN, TAN, HBCI – Wie funktioniert Online-Banking?

Online-Banking erfreut sich steigender Beliebtheit. Bankgeschäfte bequem von zuhause aus zu erledigen, empfinden manche User als Bereicherung, andererseits scheuen viele davor zurück, ihren Zahlungsverkehr ausschließlich vom heimischen PC aus zu erledigen. Wir stellen die wichtigsten Methoden des Online-Bankings genauer vor.


Gewerbeobjekte besser vor Einbruch schützen

Im Jahr 2008 entstand bei Gewerbeobjekten durch Einbrecher ein Gesamtschaden von über 300 Millionen Euro. Viele Schäden könnten jedoch durch umsichtiges Verhalten und geeignete Vorkehrungen verhindert oder reduziert werden. Eine Broschüre zeigt, wie sich Gewerbetreibende vor den ungebetenen Besuchern schützen können.


Schufa-Auskunft wird teuer

Ab April dieses Jahres wird die Bonitätsauskunft bei der Schufa erheblich teurer. Die Schufa rechtfertigt diese Preiserhöhung durch neue Reglungen im Datenschutzgesetz. Von den höheren Kosten sollen jedoch die Kunden profitieren. Im Gegenzug erhalten diese in Zukunft mehr Leistungen.


Knapp 9% mehr Privatpleiten in 2009

2009 meldeten 130.698 Bundesbürger Privatinsolvenz an. Das entspricht einem Anstieg um 8,65 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2008: 120.289). Vor allem jüngere Menschen sind zunehmend von der Pleitewelle betroffen und von Armut bedroht. Vor allem Nordrhein-Westfalen hatte mit zahlreichen Privatpleiten zu kämpfen.


Altersvorsorge: Experten sehen dunkelgrau

Höchstens jeder Fünfte der heute unter 30-Jährigen werde das Ziel erreichen, seinen Lebensstandard im Alter zu halten. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Befragung von sieben renommierten Rentenexperten durch die HanseMerkur Versicherungsgruppe. Positiver hingegen fiel die Prognose für Ältere aus.


Russisches Roulette mit der Gesundheit

Viele Menschen gefährden ihre eigene Gesundheit, wenn sie eigentlich verschreibungspflichtige Arzneimittel bei dubiosen und anonymen Internet-Versandhändlern bestellen und ohne fachmännischen Rat einnehmen. Zahlreiche Medikamente, die so nach Deutschland kamen, haben sich in jüngster Zeit als Fälschungen erwiesen.


Günstige Zinsen: Traum vom Eigenheim verwirklichen

Jeder dritte Deutsche würde gern im Einfamilienhaus wohnen, doch noch immer schrecken viele vor den hohen Kosten zurück. Dabei sind Baudarlehen so günstig wie lange nicht. Da fasst so mancher doch den Mut, den Traum von den eigenen vier Wänden zu verwirklichen. Doch ist kaufen günstiger als mieten?


Mit Sicherheitsnetz in die berufliche Selbstständigkeit

Existenzgründer benötigen einen ausgefeilten Plan, wie sich die Geschäftsidee erfolgreich umsetzen lässt. Sie sollten dazu alle Faktoren berücksichtigen, die für Erfolg oder Misserfolg entscheidend sein können. Jeder Selbstständige muss dabei ein gewisses Maß an unternehmerischem Risiko selbst tragen.


Versicherungen optimieren und sparen

41 Prozent der Bundesbürger wollen 2010 sparen, indem sie ihre Versicherungen optimieren. Viele Verbraucher wissen jedoch nicht, welche Policen unverzichtbar sind und welche man besser kündigen sollte. Dabei lässt sich leicht Ordnung in den Policen-Dschungel bringen und beim Anbieterwechsel gleichzeitig Geld sparen.


Viele Bankgebühren sind nicht zulässig

Extrem hohe Gebühren für die Bankennutzung sind schon seit langem für viele Kunden ein großes Ärgernis. Nun könnte sich daran etwas ändern, denn auch Verbraucherzentralen melden sich nun zu Wort und pflichten dem Unmut der Kunden bei: Oftmals sind die Gebühren der Geldinstitute viel zu hoch.


Vermögenswirksame Leistungen nicht verschenken

Wer schenkt dem Staat oder seinem Chef schon gerne Geld? Millionen Arbeitnehmer tun es dennoch jeden Monat: Mehr als die Hälfte der rund 20 Millionen Anspruchsberechtigten verzichtet auf vermögenswirksame Leistungen des Arbeitgebers - und damit zusätzlich auf Prämien, die der Staat auf Bauspar- oder Fondsparleistungen zahlt.


Wie GKV-Mitglieder der Beitragserhöhung entgehen

Mehrere gesetzliche Krankenkassen (GKV) haben kürzlich Beitragserhöhungen angekündigt. Allerdings haben mittlerweile auch einige der insgesamt 169 Krankenkassen mitgeteilt, zumindest in 2010 die Beiträge konstant zu halten. Mit einem Kassenwechsel kann daher zunächst eine Beitragserhöhung umgangen werden.


Altersvorsorge: Finanzkrise verliert Bedeutung

Die Deutschen zeigten sich Ende des Jahres 2009 bei der Altersvorsorge deutlich weniger von der Finanzkrise betroffen als in den Vorquartalen. Dennoch geht die Vorsorgebereitschaft zurück. Die Mehrheit sieht sich kaum in der Lage, zusätzlich in die Altersvorsorge zu investieren. Die kurzfristige Abschlussbereitschaft ist gesunken.


Pflichtversicherung für den Hund

Grundsätzlich haftet ein Tierhalter in voller Höhe dafür, wenn das Tier einen Schaden anrichtet. Ob den Hundehalter ein Verschulden trifft, spielt dabei keine Rolle. Daher sollten alle Hundebesitzer eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung haben, um mit dem geliebten Vierbeiner kein finanzielles Risiko einzugehen.


BSI warnt vor gefälschten E-Mails

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor zwei besonders gefährlichen Mails, mit denen Computerbesitzer aufs Glatteis geführt werden sollen. Die Betrüger gehen äußerst professionell vor. Es bedarf daher eines gesunden Misstrauens, um nicht auf ihre Maschen hereinzufallen.


Ratenkredit ist Verbraucher-Favorit

Welche Einstellung haben die Deutschen zum Thema Kredit und welches Image haben die unterschiedlichen Kreditformen? Eine repräsentative Umfrage von Ipsos im Auftrag der CreditPlus Bank unter der deutschen Bevölkerung zeigt, dass von allen Kreditarten der Ratenkredit das höchste Ansehen hat.


Was tun gegen hohe Heizkosten?

Der strenge Winter wird viele Heizkostenabrechnungen in die Höhe schnellen lassen. Bei Ölpreisen von bis zu 70 Cent pro Liter entstehen leicht Heizkosten von bis zu mehreren Tausen Euro im Jahr. Doch sowohl Mieter als auch Eigentümer können einiges tun, um ihren Heizenergieverbrauch und CO2 Ausstoß zu senken.


Mit Tempo 100 durch die Ortschaft

Wer mit seinem Fahrzeug innerhalb einer geschlossenen Ortschaft mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs ist, ist für die Folgen eines Unfalls in der Regel allein verantwortlich. Das gilt nach einem Urteil des Landgerichts Coburg selbst dann, wenn ein anderer Verkehrsteilnehmer einem die Vorfahrt genommen hat.


Volle Rente mit 65 bleibt für viele eine Illusion

Gemäß einer aktuellen Studie geht nur jeder dritte Deutsche direkt aus einer stabilen Beschäftigung in Rente. Gerade jeder zehnte Neurentner arbeitete dabei auch bis zum 65. Lebensjahr. Das wirkt sich auf die Höhe der Rentenzahlungen aus: Teilweise erhalten Rentner so im Ruhestand 18 Prozent weniger.


Standardwerk Bausparen neu aufgelegt

Das Bausparkassen-Fachbuch, ein von den Landesbausparkassen herausgegebenes Standardwerk für Fachleute der Finanz- und Immobilienwirtschaft, ist jetzt neu erschienen. Die inzwischen 19. Auflage wurde in allen Bereichen aktualisiert und den Entwicklungen in Recht und Praxis angepasst.


Jeder dritte Deutsche will im Einfamilienhaus wohnen

Über 84 Prozent der Deutschen haben klare Vorstellungen, in welcher Immobilie sie leben möchten. Das klassische Einfamilienhaus ist dabei der Deutschen liebstes Heim. Jeder Dritte würde es als nächstes Wunschzuhause wählen. In der Beliebtheitsskala folgen mit deutlichem Abstand die Etagenwohnung sowie die Parterrewohnung.


Wann ein Vertragsrücktritt rechtens ist

Schließt ein Darlehensnehmer zusammen mit einem Darlehensvertrag eine Restschuldversicherung ab, darf er von beiden Verträgen zurücktreten, wenn die Widerrufsbelehrung nicht den gesetzlichen Anforderungen entsprochen hat. So urteilte der Bundesgerichtshof am 15. Dezember 2009.


Trendwende bei der Altersvorsorge

Mit dem Börsen- und dem erwarteten Wirtschaftsaufschwung findet bei den Menschen ein Umdenken bei der Altersvorsorge statt. Aktuell halten es 72 Prozent für notwendig, sich mit der privaten Altersvorsorge zu beschäftigen. Damit stieg das Bewusstsein für eine zusätzliche Vorsorge erstmals seit dem zweiten Quartal 2008.


Aus Citibank wird Targobank

Die Düsseldorfer Citibank heißt ab sofort Targobank. Ab kommenden Montag tritt sie nach der im vergangenen Sommer getroffenen Entscheidung für den neuen Namen nunmehr sichtbar als Targobank auf. Alle Citibank-Filialen werden am Wochenende auf die neue Marke umgestellt.


Zahnzusatzversicherung für gesetzlich Versicherte

Viele Kassenpatienten stellen sich beim Zahnarzt die Frage, ob es sinnvoll ist, eine private Zahnzusatzversicherung abzuschließen, oder ob die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen ausreichend sind. Sollte eine höherwertige Zahnversorgung nötig werden, kann es teuer werden.


ING-DiBa Kunden erhalten Bargeld bei REWE

Die ING-DiBa bietet ihren Kunden eine weitere Möglichkeit zur Bargeldauszahlung an. Als erstes Finanzinstitut hat sie einen Kooperationsvertrag mit REWE abgeschlossen. Dieser erlaubt es der DiBa als bisher einziger Bank, ihren Kunden aktiv die Möglichkeit des Bargeldbezugs an über 2.500 REWE-Märkten anzubieten.


Kredit bleibt Tabuthema in Deutschland

Welche Einstellung haben die Deutschen zum Thema Kredit und welches Image haben die unterschiedlichen Kreditformen? Eine repräsentative Umfrage von Ipsos im Auftrag der CreditPlus Bank unter der deutschen Bevölkerung zeigt, dass von allen Kreditarten der Ratenkredit das höchste Ansehen hat.


Haftung bei Sturmschaden

Werden bei einem Sturm Gebäudebestandteile auf ein geparktes Fahrzeug geschleudert, so spricht der Beweis des ersten Anscheins dafür, dass das Gebäude entweder fehlerhaft errichtet oder unzureichend gewartet wurde. Das gilt zumindest dann, wenn der Sturm die Windstärke (Beaufort) zwölf nicht übersteigt.


Gefährliche Karnevalszeit

Wenn die Jecken kommen, herrscht nicht nur in den Karnevalshochburgen der Ausnahmezustand. Doch auch in der närrischen Zeit sind die Gesetze nicht außer Kraft. Wenn sich der Karamelle-Regen auf die Menge der Zuschauer ergießt und dabei einen unaufmerksamen Jecken böse trifft, muss er seinen Schmerz ertragen.


Altersvorsorge wichtiger als Urlaub

Trotz der Finanzmarktkrise wollen die Deutschen lieber in den Bereichen Energie, Reisen und Restaurantbesuche sparen als bei ihrer Altersvorsorge. Die überwiegende Mehrheit der Bundesbürger will nach einer aktuellen Umfrage genauso viel oder mehr für das Alter zurücklegen wie im Vorjahr.


Privatanleger trauen Aktienmarkt nicht

Die deutschen Privatanleger bleiben optimistisch und erwarten weiter steigende Aktienkurse. Doch trotz des Aufschwungs am Aktienmarkt haben sie ihre Risikoscheu nicht abgelegt. Nach den neuesten Umfragen erwartet aktuell nahezu die Hälfte der Privatanleger (46 Prozent), dass der deutsche Aktienindex weiter steigen wird.


Baufinanzierung: Die fünf häufigsten Fehler

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt - dieser alte Werbeslogan gilt auch bei der Zusammenstellung der richtigen Baufinanzierungslösung. Doch noch immer machen viele Verbraucher dieselben, typischen Fehler. Oft folgt ein böses Erwachen. Dabei lassen sich die häufigsten Fallen ganz leicht umgehen.


Kinder lernen Umgang mit Taschengeld

Ob Sammelkarten, Comics oder Schokolade - von ihrem Taschengeld können sich Kinder kleine persönliche Wünsche außer der Reihe erfüllen. Und so verschieden diese sind, so unterschiedlich ist auch das Verhalten in puncto Geld ausgeben. Das Taschengeld kann für das spätere finanzielle Leben eine wichtige Lektion sein.


18 Prozent verschenkten Riester-Zulage für 2007

Mit dem Jahreswechsel endete die Frist für die Beantragung der staatlichen Riester-Zulage für das Jahr 2007. Diese ließen jedoch viele Sparer verstreichen und schenkten dem Staat dadurch mehrere Millionen Euro. Um dies im kommenden Jahr zu vermeiden empfiehlt es sich, die Sparraten für das Jahr 2010 zu überprüfen.


Beim Erben schützt Unwissenheit nicht vor Nachteilen

Wer als Erbe Anspruch auf einen Pflichtteil der Hinterlassenschaft hat, muss relativ schnell handeln. Denn dieser sogenannte Pflichtteilanspruch verjährt bereits nach drei Jahren von dem Zeitpunkt an, an dem der Berechtigte vom Erbfall erfahren hat. Wer zu spät seinen Pflichtteil einfordert, kann leer ausgehen.


Bei Umzug Rentenversicherung informieren

Ein Umzug bedeutet Arbeit. Zudem sind zahlreiche Formalitäten zu erledigen – angefangen von der Bank über das Einwohnermeldeamt bis hin zum Rentenversicherungs-Träger. Denn können Briefe nicht zugestellt und die neue Adresse nicht ermittelt werden, stellt der Rentenversicherungs-Träger die Rentenzahlung ein.


Weitere News:
Studie Direktbanken

Studie Direktbanken

Kontoführung: kostenlos, Kreditkarte: kostenlos, Banking: rund um die Uhr - mit attraktiven Angeboten und Leistungen… Link Lesen Sie mehr...

Autounfall: Vorsicht vor gegnerischen Versicherern

Autounfall: Vorsicht vor gegnerischen Versicherern

Ist man unverschuldet in einen Autounfall verwickelt, meldet sich oft bereits nach kurzer Zeit die… Link Lesen Sie mehr...

Lohnt sich die Altersvorsorge überhaupt?

Lohnt sich die Altersvorsorge überhaupt?

Mit der Altersvorsorge soll normalerweise sichergestellt werden, dass die Kosten für Miete, Lebensmittel, Hobbys und… Link Lesen Sie mehr...





Für die am meisten nachgefragten Kreditwünsche hier die besten Anbieter:
Für 12 Monate schon ab 3,45% eff Jahreszins
Targobank
24 - 36 Monate schon ab 3,90% eff Jahreszins
Barclaycard
Freiberufler-Kredit ab 4,99% eff Jahreszins
Netbank
Weitere Angebote finden Sie auch hier.

TeaserEinmal nicht aufgepasst und schon ist der Schaden da. Eine Privathaftpflicht Versicherung hilft den entstandenen Schaden zu minimieren. Alle Angebot im Vergleich. Link


TeaserLassen Sie Ihr Geld für Sie arbeiten. Die besten Festgeld Konten und Konditionen im direkten Vergleich. Link


TeaserFür wen lohnt sich der Abschluss einer privaten Krankenzusatzversicherung? Mehr dazu in unserem Ratgeber. Link

TeaserSichern Sie sich für den Streitfall ab. Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten eines eventuellen Rechtsstreits. Link

© einfachefinanzen.de 2008-2018 

Über uns | Suche | Impressum | AGB | Datenschutz | Erstinformation | Sitemap

Alle Angaben ohne Gewähr