Finanzen Versicherungen Vergleiche Kredite Vorsorge Tagesgeld einfachefinanzen.de - die Tarifexperten Finanzen Versicherungen Tagesgeld Rechner
Trennlinie
Vergleichsrechner Vergleichsrechner Trennbalken Haftpflicht-Versicherungen Haftpflicht-Versicherungen Trennbalken Versicherungen Finanzen Favoriten Zu den Favoriten hinzufügen Trennbalken Versicherungen Finanzen Suche Suche Trennbalken Versicherungen Finanzen Drucken Drucken
Trennlinie


TeaserSie sind auf der Suche nach günstigen Versicherungen. Mit unseren Vergleichsrechnern finden Sie das jeweils billigste Angebot. Link



Aktuelle Umfrage
Haben Sie eine Kranken-Zusatzversicherung?
Ja
Nein



TeaserVergleich der besten Reise Versicherungen, falls Sie im Ausland krank werden sollten. Link

TeaserWas genau ist eine Wohngebäude-Versicherung, was umfasst sie und worauf muss man beim Abschluss achten? Link

      


Balnken
Übersicht
Seite drucken
Balken
Übersicht Riesterrente

Übersicht Riesterrente

Die Riesterrente ist eine privat finanzierte Altersvorsorge, die vom Staat durch Zulagen und Sonderausgaben-Abzugsmöglichkeiten gefördert wird. Die gesetzliche Altersvorsorge wird durch die Riester-Rente auf freiwilliger Basis ergänzt. Das Angebot an Riester-Renten ist groß und bei zahlreichen Gesellschaften möglich.

Zum Vergleichsrechner Riesterrente

Generelle Grundlagen

Die 2002 eingeführte Riesterrente ist eine Form der privaten Altersversorgung, die wie die Basisrente im Kern auf eine Rentenversorgung ausgerichtet ist, auf Wunsch aber 30 % des angesparten Kapitals vor Rentenbeginn in Kapitalform auszahlt. Die restlichen 70 % müssen in Rentenform bezogen werden.

Hier sind neben klassischen-konservativen Anlagemodellen auch Formen mit Fondsanlagen möglich, wobei zu Rentenbeginn in jedem Fall die eingezahlten Beiträge und Zulagen garantiert sein müssen (auch bei fondsbasierter Anlage).

Der Beitrag kann zu 100 % steuerlich abgezogen werden, wobei eine Vorabförderung in Form von Zulagen erfolgt (154 Euro Grundzulage pro Jahr je Riestersparer, 185 Euro je Kinderzulage pro Jahr je kindergeldberechtigtem Kind, für Kinder ab Geburtsdatum 1.1.2008 300.- Euro pro Jahr.

Im Rentenalter ist die Riesterrente in voller Höhe Teil des steuerpflichtigen Einkommens. Ob und in welcher Höhe tatsächlich Steuern anfallen, hängt von der Gesamteinkommenshöhe im Rentenalter ab.

Um die vollen Zulagen zu erhalten, muss mindestens 4 % des rentenversicherungspflichtigen Einkommens des Vorjahres abzüglich der Zulagen selbst an Beiträgen gezahlt werden; der Maximalbeitrag inklusive Zulagen beträgt 2.100 Euro im Jahr.

Für wen und wann sinnvoll?

Die Riesterrente ist für sämtliche Personen relevant, die Pflichtbeiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung zahlen (Arbeitnehmer, Auszubildende, Mini-Jobber mit genutzter Aufstockungsoption, Wehr- und Zivildienstleitende, Mitglieder der Künstlersozialkasse, Physiotherapeuten mit Beitragspflicht und andere Gruppen).

Eine besondere Attraktivität ergibt sich für Personen mit mittlerem und hohen Einkommen sowie Personen mit Kindern.

Was man sonst noch beachten sollte

Seit Ende 2008 gibt es auch die Riesterförderung über spezielle so genannte Wohn-Riester Bausparverträge, die in bestimmten Konstellationen sinnvoll sind. Es empfiehlt sich jedoch eine genaue Lektüre der komplizierten, teils ungewohnten und überraschenden Regelungen.

Zum Vergleichsrechner Riesterrente




Für die am meisten nachgefragten Kreditwünsche hier die besten Anbieter:
Für 12 Monate schon ab 3,45% eff Jahreszins
Targobank
24 - 36 Monate schon ab 3,90% eff Jahreszins
Barclaycard
Freiberufler-Kredit ab 4,99% eff Jahreszins
Netbank
Weitere Angebote finden Sie auch hier.

TeaserEinmal nicht aufgepasst und schon ist der Schaden da. Eine Privathaftpflicht Versicherung hilft den entstandenen Schaden zu minimieren. Alle Angebot im Vergleich. Link


TeaserLassen Sie Ihr Geld für Sie arbeiten. Die besten Festgeld Konten und Konditionen im direkten Vergleich. Link


TeaserFür wen lohnt sich der Abschluss einer privaten Krankenzusatzversicherung? Mehr dazu in unserem Ratgeber. Link

TeaserSichern Sie sich für den Streitfall ab. Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten eines eventuellen Rechtsstreits. Link

© einfachefinanzen.de 2008-2018 

Über uns | Suche | Impressum | AGB | Presse | Sitemap

Alle Angaben ohne Gewähr