Finanzen Versicherungen Vergleiche Kredite Vorsorge Tagesgeld einfachefinanzen.de - die Tarifexperten Finanzen Versicherungen Tagesgeld Rechner
Trennlinie
Vergleichsrechner Vergleichsrechner Trennbalken Haftpflicht-Versicherungen Haftpflicht-Versicherungen Trennbalken Versicherungen Finanzen Favoriten Zu den Favoriten hinzufügen Trennbalken Versicherungen Finanzen Suche Suche Trennbalken Versicherungen Finanzen Drucken Drucken
Trennlinie


TeaserSie sind auf der Suche nach günstigen Versicherungen. Mit unseren Vergleichsrechnern finden Sie das jeweils billigste Angebot. Link



Aktuelle Umfrage
Haben Sie eine Kranken-Zusatzversicherung?
Ja
Nein



TeaserVergleich der besten Reise Versicherungen, falls Sie im Ausland krank werden sollten. Link

TeaserWas genau ist eine Wohngebäude-Versicherung, was umfasst sie und worauf muss man beim Abschluss achten? Link

      


Balnken
Übersicht
Seite drucken
Balken
Übersicht Wohngebäudeversicherung

Übersicht Wohngebäudeversicherung

Die Wohngebäudeversicherung deckt Schäden des Eigentümers ab, die durch Brand, Sturm und Leitungswasserschäden entstehen. Versichert ist dabei das Wohngebäude selbst, nicht jedoch die darin befindliche Einrichtung. Zahlreiche Anbieter haben verschiedene günstige Tarife von Wohngebäude-Versicherungen im ihrem Programm.

Zum Vergleichsrechner Wohngebäudeversicherungen

Generelle Grundlagen

Die Wohngebäudeversicherung deckt das Wohngebäude gegen die Risiken Feuer, Leitungswasser und Sturm bzw. Hagel. Dieser Versicherungsschutz ist erweiterbar um die Elementarrisiken Starkregen, Überschwemmung, Erdbeben, Erdsenkung, Erdrutsch, Schneedruck und Lawinen. Zusätzlich kann man Versicherungsschutz bei grober Fahrlässigkeit integrieren. Auch eine Glasversicherung kann man einschließen, die im Unterschied zur Glasversicherung in der Hausratversicherung allerdings nur die Gebäudeverglasung versichert. Zudem ist hier darauf zu achten, ob die Gebäude-Komplettverglasung oder nur die Gebäude-Allgemeinverglasung versichert wird.

Für wen und wann sinnvoll?

In der Regel schließt jeder Gebäudeeigentümer eine Wohngebäudeversicherung für sämtliche oben genannten Risiken ab, da Schäden zwar eher selten vorkommen, im Schadensfall aber meist erhebliche Schadensummen erreicht werden.

Was man sonst noch beachten sollte

Ähnlich wie in der Privathaftpflichtversicherung und der Hausratversicherung werden zumeist Basis-, Klassik- und Exklusiv-Versionen mit steigenden Leistungen und somit auch steigenden Beiträgen als Versicherungs-Tarife angeboten. Angesichts der Höhe eines bei einem Gebäude zu versichernden Wertes wird man hier in aller Regel zumindest auf die Klassikversionen zurückgreifen. Dies insbesondere deshalb, da Gebäude oftmals kreditfinanziert sind, so dass ein ausreichender Versicherungsschutz umso wichtiger ist.

Sehr sinnvoll ist eine Selbstbeteiligung von 150 bis 500 Euro, die für günstigere Beiträge sorgt, da sich über die Beitragsreduzierung eine etwaige zu tragende Selbstbeteiligung binnen ca. 7 Jahren amortisiert und die Selbstbeteiligung bei den im Schadenfall meist höheren Schadensummen kaum ins Gewicht fällt.

Zum Vergleichsrechner Wohngebäudeversicherungen

TeaserWas ist eine Wohngebäude-Versicherung. Lesen Sie für wen diese sinnvoll ist und welche Optionen es gibt. Link


TeaserSturm, Blitz, Hochwasser, ... Was ist ein Elementarschaden? Wir erklären den Begriff. Link



TeaserSo versichern Sie Ihr Haus richtig gegen Unwetter und Naturgewalten. Wir zeigen worauf Sie achten müssen. Link

TeaserHaben Sie Fragen zur Versicherung? Nutzen Sie unseren Rückruf-Service und lassen Sie sich beraten. Link


TeaserMeldungen und aktuelle Berichte rund um die Themen Heim und Rechtsschutz sowie Wohngebäudeversicherung. Lesen Sie mehr... Link

TeaserSichern Sie sich für den Streitfall ab. Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten eines eventuellen Rechtsstreits. Link

© einfachefinanzen.de 2008-2014 

Über uns | Suche | Impressum | AGB | Presse | Sitemap

Alle Angaben ohne Gewähr